Wer nicht gerne mischt oder wem die Mischvorgänge während des Spielens zu lange dauert, der hat sicherlich schon einmal über die Anschaffung einer Kartenmischmaschine nachgedacht.

Noris Kartenmischmaschine
Noris Kartenmischmaschine

Kartenmischmaschinen haben nicht nur in der Genauigkeit des Mischens einen großen Vorteil, sondern auch in der Geschwindigkeit; wer weniger mischt, hat auch mehr Zeit zum spielen. Moderne Kartenmischmaschinen verfügen über neue Technologien, die mehrere Mischarten miteinander kombinieren, sodass eine Manipulation völlig ausgeschlossen ist.

Casinokartenmischer sind bereits in den Pokertisch eingebaut und geben automatisch nach einer abgeschlossenen Runde einen frisch gemischten Kartensatz aus. Diese Technik hat natürlich seinen Preis und der ist nicht gerade günstig.

Für Gelegenheitsspieler bieten sich daher die nicht minder guten normalen Kartenmischmaschinen an. Hier gibt es auch viele verschiedene Möglichkeiten. Der Klassiker sind die mechanischen Card Shuffler, die noch mit der Hand gekurbelt werden müssen. Diese sind günstig und tun ihre Sache zuverlässig und eignen sich daher vor allem für Einsteiger.

Amigo 500
Amigo 500

In verschiedenen Kartenmischer Tests schneiden aber die elektronisch betriebenen automatischen Kartenmischer am besten ab. Die müssen nicht mehr gekurbelt werden, sondern können praktisch per Knopfdruck gesteuert werden. Je länger die Karten mit der Maschine durchgemischt werden, umso besser werden sie gemischt und umso unwahrscheinlicher ist eine Manipulation. Profidealer empfehlen eine Mischzeit von nicht unter 30 Sekunden.

Gute Kartenmischmaschinen können schon ab 20€ erworben werden. Spitzenmodelle können nicht nur ein Kartendeck mischen, sondern bis zu sechs Kartendecks. Diese Maschinen sind praktisch, wenn es ganz schnell gehen soll, denn Verzögerungen sind bei sechs verfügbaren Kartendecks fast ausgeschlossen.

Bei Kartenmischmaschinen sollte neben der Mischqualität auch auf den Stromverbrauch, auf die Lautstärke und auf die Funktionsweise geachtet werden. Vor allem die Lautstärke sollte nicht unterschätzt werden, da eine zu laute Kartenmischmaschine während einer Pokerpartie durchaus als störend empfunden werden könnte.

Im Ergebnis sind für Anfänger und Fortgeschrittene normale elektronische Kartenmischmaschinen ausreichend, manuelle Kartenmischer sollten absoluten Anfängern vorbehalten bleiben, genau wie die teuren Profigeräte des Profis.