Unerlässlich für eine gute Partie Poker sind Pokerchips. Mit Pokerchips werden die Einsätze der Spieler getätigt, weiterhin behält man durch die Anzahl der Pokerchips auch den aktuellen Spielstand jederzeit im Blick. Für den Kauf der richtigen Pokerchips ist jedoch einiges zu beachten, da es viele verschiedenen Arten der Jetons gibt.

pokerchips-200-stueck
200 Pokerchips – Jetzt kaufen

Das einfachste Modell der Pokerjetons sind solche aus einfachem Plastik. Bei den einfachsten Modellen unterscheiden sich die Chips lediglich in der Farbe, Aufdrucke über die Wertigkeit der Chips sind meist nicht vorhanden. Diese Chips eigenen sich meist nur für absolute Anfänger, da sie in den meisten Fällen auch nicht sonderlich hochwertig hergestellt sind. Großes Plus dieser Chips ist jedoch der sehr günstige und daher für Einsteiger attraktive Preis.

Beliebt bei Pokerspielern sind die sogenannten professionelleren Laserchips. Der Name kommt durch das reflektierende Design der Chips zustande. Diese Chips sind nicht nur vom Design ansprechend, sondern auch von der Verarbeitung. Auf diesen Chips sind auch die Werte aufgedruckt, sodass es bei laufenden Partien zu keinen Verwirrungen kommen kann.

Üblich sind Chips der Werte 1, 5, 10, 25, 50, 100, 500, 1000. Aber auch darüber hinaus gibt es Chips, die jedoch gesondert gekauft werden müssen.

Die meisten Pokerjetons wiegen 11,5 Gramm und haben einen Eisenkern, womit sie ein angenehmes und wertiges Gefühl bei den Spielern hinterlassen. Laserchips sind in den meisten Pokerkoffern enthalten und eignen sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene.

Nexos Pokerchips
Pokerchips von Nexos kaufen

Wer ein echtes Casinofeeling beim Spielen haben möchte, der kommt an Keramikchips nicht vorbei. Diese werden nicht nur in Casinos, sondern auch bei den großen internationalen Pokerturnieren genutzt. Vorteil dieser Chips ist nicht nur das angenehme Gewicht, sondern auch ihre Hochwertigkeit und lange Haltbarkeit. Keramikjetons müssen in der Regel neben einem Koffer angeschafft werden, da die meisten Pokerkoffer – wie bereits erwähnt – Laserchips aus Kunststoff mit Metallkern enthalten. Die Qualität der Keramikchips hat natürlich auch ihren Preis. Ein Keramikjeton kostet ungefähr 0,60€, dies summiert sich bei größeren Anzahlen, wie sie bei professionellen Decks gebraucht werden. Diese Summe ist jedoch auf Dauer keine Fehlinvestition, da sich diese Chips nur sehr schwer abnutzen und sehr haltbar sind.

Neben den Pokerchips sind auch die sogenannten Buttons nicht zu vergessen. Die drei Buttons „Dealer, Small Blind, Big Blind“ zeigen an, wer sich aktuell auf der jeweiligen Position befindet und beugen somit auch Verwirrungen am Spieltisch vor.